Ulf Sonntag
Welche Anforderungen stellt die PEFC-Zertifizierung?

Zertifizierte Unternehmen in der Produktkette müssen die Identifizierbarkeit und Rückverfolgbarkeit der Materialien und Produkte gewährleisten. Dabei geht es im Wesentlichen um die transparente Darstellung von Materialflüssen und Mengen, die mit Handels- und ggf. Produktionsdokumenten belegt werden müssen. Es muss sichergestellt werden, dass nur zulässige Materialien in PEFC-Produktgruppen einfließen, wobei die PEFC-Zertifizierung auch z. B. auftragsbezogen angewendet werden kann. Es muss also nicht die gesamte Produktion auf PEFC umgestellt werden. Übergeordnet muss es Verfahrensbeschreibungen (PEFC-Handbuch) geben und die Maßnahmen zur Erfüllung der PEFC-Anforderungen dokumentiert werden. Es müssen verantwortliche Mitarbeiter festgelegt und geschult werden.